Allgemein

Roadtrip Portugal

Nachdem wir wochenlang die Wetterprognosen und Tendenzen in Portugal verfolgten, um auch nur ein bisschen erahnen zu können, wie warm es denn da unten sein könnte und wir uns diverse Alternativen überlegt haben, muss ich sagen, sind wir doch ganz schön gut davongekommen und bin ich ganz schön froh, haben wir uns nicht von Schnee in Santorini und Temperaturen bei 5 Grad in Italien entmutigen lassen und sind einfach mal trotzdem losgefahren.

Giri (unser Bus – lange Geschichte!), Claude, Elly und ich. Hauptsache ans Meer. Das war der Plan. Und dann der Küste entlang von Bordeaux bis ganz in den Süden Portugals. Nach Faro. Angekommen an den Stränden Frankreichs, fühlte ich mich zurückversetzt nach Australien/Tasmanien. Ich hatte ja keine Ahnung! Keine Ahnung, dass wir das hier haben, so nah und so wunderschön! Die Landschaft hat mich einfach nur umgehauen! Leere Strände, warmes Wetter und von morgens bis abends draussen sein, die Sonne geniessen, die Seele baumeln lassen und einfach mal in den Tag hinein, wo es uns eben hintreibt.

Und es waren nicht nur die Strände die es mir angetan haben. Auch in Lissabon hab ich mein Herz verloren. Wunderschön, mit den kleinen verwinkelten Gässchen, den Trams und den vielen Hügeln, auf denen die Stadt gebaut ist und der Promenade unten am Meer. Den schönen Dachterrassen, kleinen Cafés und nicht zu vergessen den Pastel de Nata’s! Am besten schön warm und frisch! Mmmh! Ich hätte mich nur davon ernähren können! Fünf Tage verbrachten wir da und probierten uns durch die Köstlichkeiten, die Lissabon zu bieten hatte (wenn auch manchmal nicht ganz einfach als Vegi). Aber nichts desto trotz 10 Punkte für Lissabon!

Wehmütig verliessen wir diese zauberhafte Stadt, wenn wir uns auch freuten, endlich wieder Sand unter den Füssen und Wind in den Haaren zu haben, Sanddünen, steile Klippen und das Meer. Liessen uns treiben und hätten von mir aus ewig so weitermachen können. Leider gab es dann noch diesen kleinen Zwischenfall mit meiner Gehirnerschütterung. Auskuriert im schönsten Guesthouse in Faro begaben wir uns mit einem letzten Zwischenstopp in der Camargue auf die Heimreise.

Wenn die letzte Woche auch turbulent und nicht ganz so war, wie ich mir das vorgestellt hatte, so waren wir bestimmt nicht das letzte mal in Portugal.

Meer wir kommen wieder!

 

Hier meine Must See’s falls ihr bald auch mal da seid.

Strände und Orte

Sismarias | Sao Jacinto | Foz do Arelho | Peniche | Costa de Santo André | Porto Covo | Vila Nova de Milfontes | Praia de Odeceixe | Praia da Amoreira – Die Bucht hat mich glatt umgehauen – (im wahrsten Sinn des Wortes!) 🙂

Porto

Cafe do Cais – Bester Veggie Burger ever!

 

Comporta

Comporta Café – Perfekter Ort um den Sonnenuntergang am Meer zu geniessen und lecker zu essen

 

Lissabon

TEASE – Süsses Café mit himmlischen hausgemachten Kuchen. | Die besten Pastel de Nata die wir gefunden haben – unbedingt noch warm probieren! | Park Bar – Cocktail schlürfen über den Dächern Lissabons. | Lost In – Abendessen 1A und das beste Indisches Curry dass ich je gegessen hab! | LX Factory – Auch bekannt als Hipster Viertel. Hippe kleine Cafés und stylische Shops.

 

Faro

Porta Doze Guesthouse – Schlicht aber so richtig zum wohlfühlen.

 

                          

 

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

9 Responses to Roadtrip Portugal

  1. noemi bickel 19. März 2017 at 22:40 #

    Eine Fotografin mit unglaublichem Talent und dazu ein richtiger Herzensmensch!

    Ich würde nie jemand anderes buchen!

    Weiter so Nina!

    • nina 20. März 2017 at 9:22 #

      Woah! Jö Noemi, mega lieb das Komplimänt! Danke viu mau, das motiviert! 🙂

  2. Lisa 20. März 2017 at 9:11 #

    Isch ja wahnsinnig schön. Biluder wie o dOrte wo der sit gsi!

    • nina 20. März 2017 at 9:19 #

      Ja gäu, isch eifach troumhaft dert!

  3. Denise 20. März 2017 at 20:14 #

    Ig liäbä dini Fotos! Du hesch eifach ds Oug derfür! Bravo Nina, genial!

    • nina 20. März 2017 at 20:16 #

      Oh jö, merci viu mau liebi Denise, mega lieb! <3

  4. Heidi Lehmann 20. März 2017 at 23:47 #

    Wunderschön dini Bilder, eifach ä Troum! Du hesch so ds Oug für ganz gezielti Momänte ab ds liechte um di Reis mi zum tröime ds bringe! Lissabon isch übrigens mini Lieblingsstadt vo Europa. I füehle mi jedes Mau so wohl dert. Genau so, wi du di Stadt gschilderet hesch.
    Bi scho gespannt wos öich ds nächst mau häre triebt….. Fröi mi scho uf di nächste Bilder! Du bisch würklich die geborni Fotografin!!!!
    Danke für di schöne Bilder!
    Liebs Grüessli u Küssli, Heidi

  5. Anja Fandrich 21. März 2017 at 13:04 #

    Ich bin sprachlos, Nina! Und das kommt selten vor 😉 HAMMER Fotos!!!

    • nina 23. März 2017 at 21:19 #

      Haha! Wow, ganz lieben Dank für das mega Kompliment liebe Anja 🙂

Schreibe einen Kommentar